Woran erkenne ich einen guten Arbeitgeber? Blog Leo Wennmacher

Woran erkenne ich einen guten Arbeitgeber? 5 löwenstarke Tipps.

„Auf der anderen Seite ist das Gras immer grüner“ – erkennen Sie sich in dieser geflügelten Redewendungen wieder? Betrachten wir es mit etwas Abstand und lesen daraus zumindest, dass Sie sich manchmal eben nach Mehr sehnen. In Bezug auf den eigenen beruflichen Status Quo ist das grundsätzlich eine zukunftsgewandte Haltung. Denn wenn Sie wirklich an dem Punkt angelangt sind, an dem Ihnen der neidvolle Anblick auf Nachbars grünes Gras nicht mehr genügt, heißt es Handeln. Ihre Lebensqualität ist eng verbunden mit der Zufriedenheit, die Sie in Ihrem Job empfinden. Und wenn Sie sich sicher sind, dass die aktuelle Lage perspektivlos und untragbar ist, brechen Sie auf zu neuen Ufern – allerdings nicht, ohne sich darüber im Klaren zu sein, was Ihren zukünftigen Arbeitgeber eigentlich alles ausmachen sollte.

Details zum Thema

Schauen Sie genau hin

Ein mitarbeiterorientiertes und wirtschaftlich gut aufgestelltes Unternehmen im Bereich Pflege, Erziehung und Gesundheit zu finden, ist der Grundstein für Ihre berufliche Weiterentwicklung. Nehmen Sie sich bei der Recherche nach neuen potenziellen Arbeitgebern die Zeit, genau hinzuschauen. Jeder Betrieb möchte sich gut präsentieren, so wie es Bewerber in umgekehrter Position auch tun. Auch wenn wir alle nicht perfekt sind, gibt es doch fünf löwenstarke Tipps, die ich Ihnen für die Suche nach einem guten Arbeitgeber mit auf den Weg geben möchte:

Zeitgemäße Werte in der Unternehmenskultur

Ein gutes Arbeitsklima entsteht durch gelebte, zeitgemäße Werte. Dazu zählt, Mitarbeiter nicht als identitätslose Rädchen im Getriebe, sondern als wertvolle Säulen für den Erfolg des Betriebes zu sehen. Ein respektvoller Umgangston, ein wertschätzendes Miteinander, die Berücksichtigung der Anliegen von beeinträchtigten und betagten KollegInnen, jungen Eltern und die  Gleichberechtigung der Geschlechter und Nationalitäten gehören zum modernen Standard.

Transparente Tarife

Fairness im Vergütungssystem sollte in jedem Falle gewährleistet sein. Gleiche Gehälter für Männer und Frauen in gleichen Positionen, Möglichkeiten der Gehaltsverhandlung, Aufstiegsmöglichkeiten nach Jahren der Betriebszugehörigkeit, Erwerb von weiteren Qualifikationen, leistungsorientierte oder andere zusätzliche Vergütungen, Elternzeitregelungen – all diese Punkte sollten zeitgemäßen Standards entsprechen.

Solider Stellenschlüssel

Abteilungen und Teams chronisch unterbesetzt an den Rand der Belastbarkeit zu bringen, nur um Personalkosten einsparen zu können, ist ein sicheres Zeichen dafür, dass falsche Prioritäten gesetzt werden. Auch eine hohe Fluktuation ist ein Indiz dafür, dass manifestierte Probleme nicht aus dem Weg geräumt werden. Kurz gesagt: dem Personal wird keine angemessene Wertschätzung entgegen gebracht. Ein absolutes K.O.-Kriterium.

Faire und flexible Arbeitszeitregelungen

Gleitzeit, Stundenkonto oder Homeoffice – ein guter Arbeitgeber steht solchen Modellen zumindest offen gegenüber. Wenn Position und Tätigkeitsfeld es zulassen, sollten MitarbeiterInnen klare Wünsche formulieren können und mit dem Arbeitgeber lösungsorientierte Wege erarbeiten. Dienst nach Vorschrift ist ein überholtes Konzept.

Entwicklungschancen

Ein guter Arbeitgeber ist bereit, in fachlich und sozial kompetente MitarbeiterInnen zu investieren, wenn es allen Beteiligten zugute kommt. Zudem erkennt er, wie er sein Personal ausgewogen und nach individuellen Stärken gehend auf die jeweils passenden Positionen setzt. Wenn er Potenziale erkennt, fördert er sie als Ressource der Mitarbeiterschaft und setzt den Rahmen für faire Wettbewerbssituationen.

Gemeinsam Ihren bestmöglichen Arbeitgeber finden

Das eine ist es, zu erkennen, auf welchen Arbeitgeber all diese Attribute zutreffen. Das andere, zu welchem Arbeitgeber Sie mit Ihren individuellen Wünschen und Prioritäten am besten passen. Im Bereich Pflege, Erziehung und Gesundheit im Kreis Heinsberg und Aachen unterstütze ich Menschen genau an diesem Punkt auf der Suche nach Ihrem neuen „besten“ Arbeitgeber. Nutzen Sie mein großes und vielseitiges Netzwerk an Kontakten zu allen wichtigen Arbeitgebern der Euregio und finden Sie das Unternehmen, in dem Sie nachhaltig glücklich werden können. Vereinbaren Sie einen unverbindlichen Gesprächstermin mit mir und entdecken Sie Ihre persönliche Perspektive auf einen aussichtsreichen Stellenwechsel.

Leo Wennmacher ist selbstständiger Coach und Personalvermittler für ArbeitnehmerInnen im Bereich Pflege, Erziehung und Gesundheit im Kreis Heinsberg und Aachen. Über 20 Jahre Erfahrung im Personalbereich machen ihn zu einem Experten für die erfolgreiche Vermittlung von Fachkräften auf optimal passende Stellen. Menschen in Ihrer Entwicklung zu unterstützen, zu fördern und mit ihnen nachhaltige Joberfolge zu erzielen - genau das ist seine Berufung.
weitere interessante Themen

„Should I stay or should I go?“

Sind Sie wirklich bereit, die Vorzüge ihres jetzigen Jobs aufzugeben – mit allen Konsequenzen? Auch wenn der Frust Überhand nimmt, […]

weiterlesen

Lost in Lebensplanung

Menschen aus den Sozial- und Pflegeberufen neigen dazu, Ihre eigenen Bedürfnisse schneller anderen Faktoren unterzuordnen

weiterlesen
Mental gestärkt ins Jobabenteuer - Blog Leo Wennmacher

Mental gestärkt ins Jobabenteuer

Veränderungen sind immer aufregende Kapitel im Leben. Raus aus der Komfortzone und den alten Gewohnheiten hinein in neue Prozesse und Erprobungsfelder – das euphorisiert und verunsichert gleichermaßen.

weiterlesen
Nach der Krankheit wieder arbeiten - Blog Leo Wennmacher

Nach der Krankheit wieder arbeiten

Die Angst, nichts verändern zu können Für Betroffene ist dieser Schritt oft der Schwerste, um langfristig gesund durchs Berufsleben zu […]

weiterlesen
Arbeitsklima im Dauertief - Blog Leo Wennmacher

Arbeitsklima im Dauertief

Denken Sie manchmal daran zurück, warum Sie sich einmal für diesen Beruf entschieden haben und was daraus geworden ist? Menschen, […]

weiterlesen
Personal Training fürs Vorstellungsgespräch - Blog Leo Wennmacher

Personal Training fürs Vorstellungsgespräch

Gut vorbereitet ist halb gewonnen Eine Sache kann ich Ihnen versichern: ein bisschen Anspannung gehört immer dazu, schließlich bedeutet Ihnen […]

weiterlesen
Wer bin ich und was kann ich? Blog Leo Wennmacher

Wer bin ich und was kann ich?

Ihr Wunsch nach Veränderung und Weiterentwicklung wird größer und klarer – doch ihr aktueller Arbeitgeber im Bereich Pflege, Erziehung und […]

weiterlesen
Jobwechsel 50+ - Blog Leo Wennmacher

Jobwechsel 50+

Sie genießen die Vorzüge, nicht mehr am Beginn Ihres Jobs zu stehen und ein abgesichertes und unabhängiges Leben zu führen. […]

weiterlesen
Woran erkenne ich einen guten Arbeitgeber? Blog Leo Wennmacher

Woran erkenne ich einen guten Arbeitgeber?

Schauen Sie genau hin Ein mitarbeiterorientiertes und wirtschaftlich gut aufgestelltes Unternehmen im Bereich Pflege, Erziehung und Gesundheit zu finden, ist […]

weiterlesen